Renogy. Saubere Energie für unsere Zukunft




​​Die Sonne schickt keine Rechnung

test
Ertragssteigerung bis zu 100%!

Die Frage, lohnt sich eine Solarthermie-Anlage, kann man definitiv mit ja beantworten!

Finanziell als auch für die Umwelt hat eine Solarthermie-Anlage auf beiden Seiten nach wenigen Jahren ein Plus erwirtschaftet. – wenn man einiges beachtet.

Eine Solarthermie-Anlage spart bis zu 60% der Energie für Warmwasser und bis zu 30% der Gesamtenergie, und somit CO2. In dieser Hinsicht in jedem Fall ein dickes Plus!
Worauf man allerdings achten sollte ist die passgenaue Auslegung. 


Was bei der Heizung wichtig ist, ist bei der Solarthermie-Anlage genauso, wenn nicht sogar noch wichtiger – die Hydraulik!

Bei fast allen Heizungen mit Pufferspeicher findet man das gleiche Problem – die Wärme im Pufferspeicher ist nicht richtig geschichtet. Der Pufferspeicher wird unten (wo in der Regel der Zulauf für die Solaranlage ist) nicht kalt genug. Das bedeutet, dass der Pufferspeicher weniger (bis gar keine) Wärme aus der Solaranlage aufnehmen kann.

Es ist nämlich ein Unterschied ob ich unten im Pufferspeicher 50° oder 25° habe.

Die Effektivität der Solarthermie-Anlage entscheidet sich an der Hydraulik.
Es ist ein Unterschied, ob sich eine Anlage in 10 oder in 5 Jahren amortisiert!






Sparen Sie nicht an der falschen Stelle.

Ausserdem erhalten Sie für eine Solarthermie-Anlage sehr hohe Fördermittel vom Bafa (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle).

​Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden,dass wir Cookies verwenden. OK